* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Freunde
   
    grotesque-1987

    - mehr Freunde

* Letztes Feedback
   4.09.17 01:06
    Vi alguns cursos porém f






Jennifer E. Smith - Der Geschmack von Glück

Eigentlich wollte Graham nur seinem Hausschweinsitter (!) schreiben, aber durch einen kleinen Tippfehler landet die E-Mail bei Ellie am anderen Ende der USA. Gegensätzlicher könnten ihre Leben gar nicht sein: er ein berühmter Filmstar aus LA, sie ein Mädchen aus einer Kleinstadt in Maine, die gar nicht weiß, mit wem sie überhaupt schreibt. Beide verstehen sich auf Anhieb und schließlich verschlägt es Graham nicht ganz zufällig für Dreharbeiten in Ellies Heimat.

"Der Geschmack von Glück" ist eines dieser Bücher, bei denen man eigentlich schon am Anfang weiß, wie es ausgehen wird. Dennoch konnte mich die Geschichte durchweg gut unterhalten, ohne zu langweilen. Dies ist vor allem dem sehr flüssigen und lockeren, ohne primitiv zu wirkenden, Schreibstil geschuldet. Es ist seitens der Story noch nicht einmal außergewöhnlich viel passiert, die Geschichte ist großteils sehr geradlinig ohne große Überraschungen, aber aufgrund der Schreibweise und der recht sympathischen Protagonistin (Graham fand ich etwas zu kantenlos) flogen die Seiten trotzdem nur so dahin.

Die Geschichte hält tatsächlich ziemlich genau, was der Klappentext verspricht: Junge trifft Mädchen, es gibt ein paar kleine Problemchen. und irgendwann ein Happy End. Und da das eh absehbar ist, dürfte das kein allzu großer Spoiler sein.

Im Großen und Ganzen ist die Story nicht wirklich außergewöhnlich und so ähnliche Bücher hat jeder, der auf dieses Genre steht, mit Sicherheit schon einmal gelesen, es ist aber dennoch eine schöne, kurzweilige Unterhaltung und meiner Meinung nach perfekt im Sommer zu genießen - vielleicht mit einem Eis am Strand. Auch wenn ich das leider nicht ausprobieren konnte

1.8.15 16:34
 
Letzte Einträge: Frau Freitag - Man lernt nie aus, Frau Freitag!, Carolin Hagebölling - Der Brief, Mareike Krügel - Sieh mich an, Unnützes Wissen Deutschland, John Boyne - Der Junge auf dem Berg, Mariana Leky - Was man von hier aus sehen kann


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung